Herzlich Willkommen 

Kommunaldialog Immobilienmanagement & digitale Kommune

Wie gut ist Digitalisierung als Anlass geeignet, um die dicken Bretter in den Kommunen zu bohren?


Energiewende, Inklusion, Flüchtlingswelle und jetzt kommt mit aller Kraft die digitale Transformation, die „mit Ehrgeiz“ – so die Landesregierung NRW – umgesetzt werden soll. Ein paar Meilensteine sind schon gesetzlich geregelt: bis 2019 elektronische Bezahlverfahren, bis 2022 elektronische Aktenführung und bis 2031 sollen alle Verwaltungsabläufe der Behörden elektronisch durchführbar sein. Das an sich ist schon ein dickes Brett, aber jetzt denken Sie einmal an die Rolle der Immobilie dabei!
Die fortschreitende Digitalisierung bietet für alle diese dicken Bretter Chancen, wenn man sich jetzt schon damit beschäftigt, welche organisatorischen Auswirkungen, welche haushalterischen Möglichkeiten und welche Umsetzbarkeit darin steckt.


i2fm kd16 themen uebersicht
 
s kommunaldialog digitalisierung immobilie egovernment monitor 2016

Die Sinnfrage: Kommunale Immobilien & Digitale Kommune

Systematisierung, Versachlichung und Konkretheit

Genau das fehlt bei der Fülle an Informationen im Netz zu den unterschiedlichsten Aspekten des Themas digitale Transformation und kommunale Immobilien. Um das zu schaffen, besinnen wir uns auf das WOZU. Vielleicht interessiert Sie der eGovernment Monitor 2016, den wir dazu einmal gelesen haben. Darin finden Sie Wünsche der Bürger, Nutzungsverhalten und Status quo der Entwicklung. 

Ein PDF der Studie, die von ipima und der InitiativeD21 jährlich vorgelegt wird, finden Sie hier.

s kommunaldialog digitalisierung immobilie digital index 2016

Wie lange müssen Doppelstrukturen aufrecht erhalten werden?

Der Digital-Index 2016

Der am Dienstag erschienene Digital-Index 2016 zeigt für die deutsche Bevölkerung einen Rückschritt in Sachen Digitalisierung auf. Wir haben das bei unseren Recherchen zum Kommunaldialog Digitalisierung, den wir am 1.2.2017 in Oberhausen veranstalten, im Netz entdeckt. Die Studie untersucht den Grad digitalen Nutzungsverhaltens der Bevölkerung. Das lässt für alle, die für Digitalität auf den Umgang mit kommunalen Immobilien runterbrechen müssen, möglicherweise Rückschlüsse zu - zum Beispiel darauf, wie lange Doppelstrukturen in Sachen eGovernment aufrecht erhalten werden müssen.

weiterlesen

Teilen

   
  

Wann & wo?

Der Kommunaldialog 2019

14.11.2018, TZU Oberhausen

Ansprechpartner

i2fm ansprechpartner bilski neuman
Katja Bilski-Neumann Geschäftsfeldleiterin Kommunikationsplattformen
+49 (0) 208 594 87 19 10
bilski-neumann@i2fm.de
Diese Seite verwendet Cookies um ein möglichst optimales Surferlebnis bieten zu können. Weitere Informationen finden Sie in der Datenschutzerklärung
Einverstanden